Berichte Termine Feuerwehr Download Kontakt
Startseite Berichte

Berichte


Einsatz Übung Diverses

Impressum

18.Juli 2021 - Hochwassereinsätze

Die heftigen Regenfälle brachten den Feuerwehren in Niederösterreich zahlreiche Einsätze. In unserem Einsatzgebiet kam um 11:30 die ersten Alarmierungen, welche uns auf die B22 und auf die L6170 riefen. An den Berufungsorten stellte sich der Hochwassereinsatz als verunreinigte Straßen raus, welche rasch wieder frei waren. Auf dem Rückweg zum Feuerwehrhaus wurde ein verstopftes Rohr gemeldet, wo das Wasser über die Straße lief. Nachdem das Wasser wieder ablaufen konnte, begab sich das HLF3 um 14:30 mit 8 Kameraden nach Wolfpassing um dort den anderen Einsatzkräften zu helfen, während das Löschfahrzeug mit 11 Kameraden die Arbeiten beim Rohr abschloss und einrückte um im eigenen Bereich einsatzbereit zu bleiben.


In Wolfpassing angekommen, war an der Einsatzstelle auf dem ganzen Bereich Wasser, dass in Garagen, Kellern und Werkstätten eindrang. Vier Tauchpumpen arbeiteten sich den Weg zum Boden in zwei überfluteten Kellern, welche dann von dem entstandenen Schaden befreit wurden. Am Ende reinigten wir noch den verschmutzten Platz und begaben uns zur Einsatzleitung im Feuerwehrhaus Zarnsdorf, wo schon der nächste Einsatz rief.


Nach 15 Minuten trafen wir an der nächsten betroffenen Stelle ein, wo in einem Keller einige Zentimeter Wasser standen. Während fünf Kameraden den Keller befreiten, versuchten drei einen Kanal freizuräumen, der völlig verschlossen wurde. Um 23:15 konnten die Kameraden einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen. An diesem Tag standen von der Feuerwehr Gresten-Land insgesamt 19 Kameraden für 135 Stunden im Einsatz.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



17. Juli 2021 - Infoabend

Einige (hoffentlich) zukünftige Feuerwehrmitglieder trafen sich am Samstag zu einem Info-Abend. Kommandant-Stv. Daniel Grabner und sein Team begrüßten fünf Burschen und ein Mädchen und zeigten Ihnen die Fahrzeuge, das Feuerwehrhaus sowie die anderen Teilbereiche des Feuerwehrdienstes. Zum Abschluss wurde noch eine Brandübung abgehalten. Die Teilnehmer konnten das angelernte Wissen gleich einsetzen und einen Fettbrand mittels Schaumrohr bekämpfen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



29. Mai 2021 - Brandübung

Mit beiden Fahrzeugen rückten wir am Samstag den 29.05. zu einer Brandübung aus. Angenommen wurde ein Dachstuhlbrand im Stall, der das angrenzende Wohnhaus gefährdet. Unsere Pumpe stellte die Wasserversorgung von einem Hydranten her, während der Tank das Wohnhaus schützte und mit der Brandbekämpfung begann. An dieser Übung waren elf Kameraden für drei Stunden beteiligt.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



26. Mai 2021 - Ölspur B22

Die Feuerwehr Gresten-Land wurde heute um 21:46 Uhr zu einer Ölspur auf der B22 gerufen. Nachdem die Unfallstelle abgesichert wurde, konnte der ausgelaufene Treibstoff eines Motorades mit dem Ölbindemittel eingekehrt werden. Anschließend wurde das Fahrzeug noch von der Straße abtransportiert.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



24. April 2021 - neue ATS-Geräte

Für viele Einsätze sind die Atemschutztrupps mit den Geräten eine wichtige Ressource, um zum Beispiel Personen zu retten oder einen Brand zu bekämpfen. Nach 20 Jahren tauschten wir am Donnerstag den 22.7 unsere alte Ausstattung, gegen eine modernere aus. In den frühen Morgenstunden fuhr das Kommando mit den Sachbearbeitern für den Atemschutz nach Tulln in die zentrale Atemschutzwerkstatt und übernahmen sechs neuen Atemschutzgeräte und 18 neue Masken. Um die neuen Geräte kennenzulernen, wurde am Donnerstag und am Samstagabend eine Schulung für je einen Atemschutztrupp für das richtige Anlegen, Verwenden und Versorgen der Ausstattung durchgeführt. In den nächsten Wochen werden die 40 Kameraden mit dem Atemschutzlehrgang in Kleingruppen auf die neue Ausrüstung geschult.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



11. Februar 2021 - LKW-Bergung

Heute um 9:07 kam ein LKW aus unerklärter Ursache auf der schneeglatten B22 zwischen Gresten und Reinsberg zum Stehen. Dabei rutschte er von der Fahrbahn ab und konnte nicht weiter. Schnell fanden sich sechs Kameraden im Feuerwehrhaus und machten sich auf zum Berufungsort. Nach der Absicherung wurden beim Sattelschlepper zuerst die Schneeketten montiert. Anschließend konnte der Sattelschlepper mit der Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen werden. In der entstandenen Kolonne blieb ein weiterer LKW hängen. Mit dem LFA gaben die Kameraden ihm Hilfe beim Anfahren und so konnte jeder seine Reise weiter antreten. Die sechs Kameraden konnten nach 2,5 Stunden wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.



8. Februar 2021 - Auto auf dem Dach

Um 14:19 wurde die FF Gresten-Land zu einer Fahrzeugbergung eines am Dach liegenden PKWs alarmiert. Nach vier Minuten rückte unser LFA mit sechs Mann aus. Auf der B22 angekommen wurde die Unfallstelle bereits von der Polizei abgesichert. Im Anschluss wurde das Auto auf die Räder gestellt und auf einem sicheren Abstellplatz gebracht. Als wir fast fertig waren, ereilte uns die Meldung dass 200m entfernt der nächste Unfall passierte. Nach einem gescheiterten Überholmanöver, fuhr der Fahrer auf eine Böschung auf und beschädigte ein Auto, welches auf der Fahrbahn stand. Nach zwei Stunden rückten die beiden Fahrzeuge mit den 11 Kameraden ein.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.